Über uns

Erfahren Sie alles über die Käserei Muolen – über unsere Geschichte, die Familie Eberle, unser Team und noch viel mehr.

Die Geschichte der Käserei Muolen

In der 4. Generation Käsermeister, übernahm Hans Eberle die Käserei Oberegg von seinem Vater. Vor rund 10 Jahren kam die Käserei Muolen mit Käseladen, welcher von Hans’ Frau Caroline Eberle geleitet wird, dazu. Inwischen ist Hans Eberle Gründer eines erfolgreichen Familienunternehmens, das sein Sohn Johannes Eberle vor zwei Jahren übernahm. Johannes trat in Vaters Fusstapfen, lernte das Käserhandwerk und ist mit grosser Leidenschaft dabei – seine Frau Raphaela übernahm das Marketing des Betriebs und wer weiss, vielleicht ist sogar sein kleines Söhnchen für Käse zu begeistern…

Die Freude und Leidenschaft für das, was wir tun, steht bei uns im Mittelpunkt – Tradition, Qualität und halt einfach… aus Liebe zum Käse.

Unsere Werte

Unsere Käserei legt grossen Wert auf Regionalität, Tradition und Nachhaltigkeit. Zudem sind wir immer bestrebt, unter Einhaltung der genannten Werte jeweils eine Spitzen-Qualität zu erreichen.

Z

Regionalität

Es werden ausschliesslich* Zutaten aus der Region für unsere Produkte verwendet. Das meiste wächst und entsteht sogar in Muolen selbst.

Z

Nachhaltigkeit

Grossen Wert legen wir auf unsere Umwelt. Recycling, möglichst wenig Überschuss und nachhaltige, überlegte Herstellungsprozesse sind für uns selbstverständlich.

Z

Tradition

Handgemacht nach alter Schule und mit Liebe zum Detail – die Verbindung der traditionellen Werte mit modernen Ideen und Geschmackserlebnissen bereitet uns grosse Freude.

Z

Qualität

Unsere Produkte sind allesamt handgemacht, überprüft und nach sehr hohen Standarts gerichtet.

*ausser Safran und Trüffel, siehe Safrankäse und L’Oro del Bosco.

Wussten Sie schon…

  • Die Milch, die täglich in Muolen verkäst wird, kommt von über 150 Milchproduzentinnen.
  • Das «Chessi» in der Käserei Muolen, der riesige Topf in dem die Milch zu Käse wird, fasst 7000 Liter. Das ist etwa so viel wie in 47 Badewannen passt.
  • Das Salzbad, in dem die Käse bis zu 36 Stunden liegen, enthält mehr Salz als das tote Meer.
  • Johannes Eberle ist der fünfte Käser in Folge in seiner Familie – und alle fünf tragen «Johann» im Namen.
  • Jedes Buttermödeli der Käsereibutter wird vom Chef selbst geformt. Pro Buttertag entstehen 150 – 300 Mödeli – diese schafft Johannes Eberle in nur zwei bis drei Stunden.
  • Ein Käsebrett im Keller, auf dem drei Appenzeller oder Nachtwächter Käse liegen, wiegt etwa 22kg. Schmiert ein Käser ein Morgen lang Käse, stemmt er als am Schluss etwa eine Tonne an Gewicht.

Kontaktieren Sie uns

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns. Wir melden uns gerne persönlich bei Ihnen.

12 + 2 =

Adresse

Käserei Muolen
Dorfstrasse 38
9313 Muolen

Telefon

+41 71 422 12 31

E-Mail

info@kaeserei-muolen.ch